Salons
[ Biographie W. Fraenger ] 
 [ Sitemap ] 
 [ Links ] 
 [ Startseite ]
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Einleitung
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Vorstand
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Satzung
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Salons
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Fraenger-Institut
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Archiv und Bibliothek
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: gGFFD mbH
Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e. V.: Wegbeschreibung

 

Folgende Salons haben bisher stattgefunden:


09.03.2011

Daniela Dahn liest aus ihrem Buch: "Wehe dem Sieger! Ohne Osten kein Westen!

Einführung und Moderation: Prof. Dr. H. Knüppel

11.08.2010

Sibylle Gerstner, Gründerin und Namensgeberin der Modezeitschrift, im Gespräch mit ihrer Enkelin Laura Laabs

moderiert durch Alfred Eichhorn

Im Rahmen der Sonderausstellung: SIBYLLE. Modefotografie und Frauenbilder in der DDR,

im Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

17.06.2010

Fraenger und seine Freunde in Heidelberg 1919-1922: Theo Haubach, Carlo Mierendorff und Carl Zuckmayer

vorgestellt durch Wolfgang Hempel.

Mit dem Film "Deckname Dr. Friedrich - Carlo Mierendorff (1897-1943) - Leben auf Zeit" von Alfred Jungraithmayr, SFB/HR/DW 1996, Sprecher: Helmut Woestmann, 43 Min.

09.05.2010

Matinee zum 120. Geburtstag Wilhelm Frangers

Vorstellung des Buches: Das Erbe Wilhelm Fraengers. Erinnerungen an Ingeborg Baier-Fraenger. Durch den Herausgeber Dr. Christof Baier und Dr. Petra Weckel Musikalisch begleitet von Andreas Frye

Schriftenreihe des Wilhelm-Fraenger-Instituts, Bd. 13
ISBN 978-3-86650036-5, € 49,90

04.02.2010

Die Zeit verschlüsselt sich in Zeichen"

Kurt Magritz zum 100. Geburtstag *13.11.1909 – †15.06.1992


vorgestellt von Dr. Maria Rüger

Der Maler und Dichter Kurt Magritz griff den sozial engagierten Expressionismus einer Käthe Kollwitz oder eines Ernst Barlach auf. Von den Nationalsozialisten drangsaliert wurde er in den Krieg gezogen. Er floh und engagierte sich nach dem Krieg an der Arbeit eines antifaschistischen Komitees und gründete den Kulturbund in Dresden. Bis 1974 arbeitete er für die Deutsche Bauakademie. Als freier Künstler schuf er Federzeichnungen, Pastelle, Aquarelle, Ölmalereien, Linolschnitte und Glasfenster.

Die Kunsthistorikerin Maria Rüger wird die Lebenslinien von Kurt Magritz erläutern. Petra Weckel liest einige seiner Gedichte.

27.01.2010

Ich gab dir die Fackel im Sprunge"

zum Holocaust-Gedenktag

Peter Marty liest aus den Erinnerungen von F.W. Buri. Im Anschluß wird der Dokumentarfilm von Adalbert Wiemers "Überlegen in dunkler Zeit. W. Frommel und sein Kreis", SWR 1993, gezeigt.

09.11.2009

vbb Verlag für Berlin-Brandenburg und Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e.V. luden aus Anlass 71 Jahre November-Pogrom und 20 Jahre Mauerfall zu einer Lesung und einem Gespräch mit

Salomea Genin

Moderation: Wolfgang Hempel

www.salomea-genin.de

16.-18.10.09

Jugend im Umbruch. Von einer Staatsjugend in die Demokratie.

Im Rahmen der 4. Groß Neuendorfer Grenzgespräche

Die Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft Potsdam e. V. und die Walther-Rathenau-Stiftung gGmbH Bad Freienwalde laden zu den 4. Groß Neuendorfer Grenzgesprächen, einer deutsch-polnischen Veranstaltungsreihe, nach Groß Neuendorf und Bad Freienwalde ein. Anlässlich des 20. Jahrestages der Friedlichen Revolution lautet das Thema in diesem Jahr "Jugend im Umbruch. Von einer Staatsjugend in die Demokratie."

14.10.2009

"..ihre sprache ist ihnen im munde zerbrochen/"

Hans Arp und Wilhelm Fraenger - Gespräch über Gedichte, Bilder und Deutungen

(Petra Weckel und Christof Baier)

01.07.2009

Herzblut

Ein Leseabend mit Johannes CS Frank zum deutsch-jüdischen Austausch-Projekt "Alltag"

Zwölf junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren - 32 israelische Illustratoren.

Der Autor, Verleger und Herausgeber des Magazins für Literatur und Illustration "Belletristik" stellt das deutsch-israelische Austauschprojekt "Alltag" vor. Mehr >>> www.belletristik-berlin.de

05.06.2009

Bergfest zur Ausstellung

mit KünstlerInnen der Dresdner Kunsthochschule:
Miriam Lenk (Bildhauerin)
Dahlia de Candido (Grafikerin)
Christine Schiewe (Allround)
Levke Leiß (Grafikerin und Malerin)
Karla Helene Hecker (Malerin)
Anja Groth (Allround + Video)
Till Ansgar Baumhauer (Installationen)

27.05.2009

Benefiz-Konzert von Gabi Klees

Sie wohnt in Saarbrücken und war in der Frauen- und Friedensbewegung im Hunsrück aktiv. In ihren Liedern setzt sie sich kritisch mit dem politischen Alltag in Vergangenheit und Gegenwart auseinander. Im letzten Jahr hat sie beim Peter-Roland-Singewettstreit auf Burg Waldeck im Einzelgesang den ersten Preis gewonnen.


14.05.2009

Györgi Ligetis "Le Grand Macabre"

Die Regisseurin Astrid Vehstedt führt in das spezielle Werk von Ligeti ein. Breughelland, das Absurde und Groteske dieser Anti-Anti-Oper führt direkt in die Welt Wilhelm Fraengers


27.08.2008

Guitar Men. The darkest Secret of Rock'n'Roll

Filmvorführung des neuen Berliner Trash-Action-Movies "Guitar Men. The Darkest Secret Of Rock'n'Roll", anschließend Gespräch mit dem Regisseur und Produzenten Thomas Wind. Mit Bodo Mrozek (Journalist & Autor.)
Der Spielfilm hat als Drehort u.a. das Fraenger-Haus in Potsdam.

Weitere Infos zum Film gibt es hier: Film


12.06.2008

Belletristik und drei junge Dichter
Die WFG hat das Verlagshaus J. Frank Berlin www.belletristik-berlin.de eingeladen, drei junge Schriftsteller und die unabhängige Zeitschrift für nationale und internationale Literatur Belletristik vorzustellen.
Mit: Dimitris Lyacos, Christophe Fricker, Dominic Angeloch

21.05.2008

Anstösse - Lebenslinien - Momentaufnahmen
Petra Weckel im Gespräch mit Diethart Kerbs
Hier finden Sie das Buch

06.03.2008

Dr. Michael Philipp:
„Schrecken und Lust. Die Versuchung des heiligen Antonius“
von Hieronymus Bosch bis Max Ernst
www.buceriuskunstforum.de

23.01.2008

Zeitzeugengespräch mit Paul Yogi Mayer: „Sportbetreuung jüdischer Waisen im Exil"

05.12.2007

Angela Fischel:
„Monster sammeln – Naturphilosophie und Naturauslegung um 1600“


19.09.2007

"Vor dem Zitronenbaum. Autobiografische Abschweifungen eines Zurückgekehrten"
Aus dem Buch des Lektors des S. Fischer Verlags J. Hellmut Freund lesen die beiden Herausgeber Vikki Schaefer & Leo Domzalski

16.08.2007

"Surferboy"
Kevin McAleer stellt sein neues Buch vor

08.05.2007

"Hans Keilson spricht aus seinem Leben"
mit Hans Keilson und Wolfgang Hempel

03.04.2007

"Wie der DDR-Sport Politik machte"
von Angela Henkel, Redakteurin/TV-Producerin

31.01.2007 "Frühes Licht und späte Schatten"
Das Leben der Marie Goslich - eine preußische Biografie.
Die Autorin Tessy Bortfeldt liest Passagen aus der Biografie der Marie Goslich
06.12.2006 "Ingeborg Baier-Fraenger (1926-1994) - Robinsonade auf dem Fraenger-Eiland"
von Christof Baier
19.10.2006  

"Premiere im Dionysostheater: Auftritt der Bühnenstars und Gesellschaftsevent? Zur Theaterpraxis im Athen des 5. Jahrhunderts vor Chr."
von Agnes Schwarzmeier

28.09.2006  

Heinrich George und Wilhelm Fraenger. Von Heidelberg bis Berlin.
Zeugnisse in Briefen und biografischen Quellen; gelesen von Jan George, Barbara Geiger und Petra Weckel

24.08.2006  

Homenaje a Pablo Neruda - Poemas con nuevas entonaciones de Dierk Moyzes
Dierk Moyzes singt Lieder von Pablo Neruda

18.05.2006  

"Sprecherlaubnis"
Aus dem Tagebuch von Heide Draexler-Just

Auszüge, ausgewählt und gelesen von Barbara Geiger

23.03.2006  

"Die "Bildnerei" von psychisch Kranken und Gefangenen. Wilhelm Fraenger und Hans Prinzhorn blicken auf die Kunst von Aussenseitern"

Ein Vortrag mit Bildernvon Thomas Röske,
Leiter der Sammlung Prinzhorn im Zentrum für Psychosoziale Medizin, Heidelberg.

16.02.2006  

Inventare des Alltags
Bodo Mrozek: "Lexikon der bedrohten Wörter" und Hannes Stein: "Enzyklopädie der Alltagsqualen"

Zwei Neuerscheinungen werden vorgestellt

08.12.2005  

Christof Baier liest und kommentiert Fraengers Vortrag: "Kreidolfs Blumenmärchen"

10.11.2005  

Meino Naumann liest aus seinem neuen Roman: "Dohlenjude - Kaajööd"

25.08.2005  

Christof Baier, Barbara Geiger und Petra Weckel lesen:

Mathilde Meng-Köhler im Briefwechsel mit Wilhelm Fraenger

15.06.2005  

Reinhart Meyer-Kalkus:

"Sprechkunst der 20er Jahre im Berliner Lautarchiv"

12.05.2005  

Livia Cardenas:

"Reliquien und Landesherrschaft. Das Wittenberger Heiltumsbuch von Lucas Cranach d.Ä. für Friedrich den Weisen."

16.03.2005  

Fritz Cremer: "Nur Wortgefechte?"
Aus Schriften, Reden, Briefen, Interwiews

Michael Philipp wird im Gespräch mit der Herausgeberin Maria Rüger das jüngst erschienene Buch vorstellen

19.01.2005  

Barbara Geiger liest:

"Der Kahn der fröhlichen Leute"
Auszüge aus der Novelle von Jochen Klepper

11.11.2004  

Annette Dorgerloh:

"Das Künstlerpaar Reinhold und Sabine Lepsius und das Ideal des 'geistigen Menschen' um 1900"

22.07.2004  

Michael Philipp:

"Gut Schabbes!"
Jüdisches Leben auf dem Lande. Aufzeichnungen eines Lehrers (1869-1942).

Dr. Michael Philipp, Herausgeber der 2002 erschienenen Autobiographie des Lehrers Israel Nussbaum, liest aus-gewählte Abschnitte und erläutert die zeitgeschichtliche Bedeutung dieses besonderen Dokuments.

29.04.2004  

 

"Max Beckmann: Der Traum"
Ein Beitrag zur Physiognomik des Grotesken. Von Wilhelm Fraenger - ein Text aus dem Jahre 1924.
Gelesen und bebildert von Petra Weckel und Christof Baier

25.02.2004  

Michael Thimann:

"Die Lebensvollste aller mir bekannten Sammlungen"
Friedrich Gundolfs Bibliothek in Heidelberg. Vortrag mit Lichtbildern und Gespräch mit Michael Philipp zum Erscheinen von: M. Thimann: "Caesars Schatten". Die Bibliothek Friedrich Gundolfs - Rekonstruktion und Wissenschaftsgeschichte, Heidelberg 2003

10.12.2003  

Matthias Dix und Ralph Werner:

Gesang der Grossstadt.
Lesung der Textcollage von Matthias Dix, mit Gedichten von Stefan George und Kompositionen von Peter Kühnel zu "Algabal".
13.11.2003  

Roman Hillmann:

Der Kontrapost in der Rasterfasade. Spannung, Bewegung und Bedeutung in den scheinbar stupiden Fassaden der Nachkriegszeit

17.09.2003  

Johannes Rößler:

Reiten und Bilder beschreiben
Carl Justi interpretiert Pietro Tacca und Velázquez

26.06.2003  

Dr. Petra Weckel:

"Light from our past"
Rückbesinnung auf jüdische Traditionen im amerikanischen Exil am Beispiel der Künstlerin Lulu Kayser-Darmstädter

09.04.2003  

Die Rote Kapelle. Die Widerstandsgurppe im Dritten Reich und die Geschichte Helmut Roloffs

Wolfgang Hempel und Barbara Geiger lesen aus dem Buch von Stefan Roloff und Mario Vigl. Maria Rüger zeigt Grafiken von Fritz Cremer.

30.01.2003  

Christof Baier:

"Die Zizenhauser Terrakotten"

14.11.2002  

Dr. Christine Holste, Dr. Richard Faber

"Der Potsdamer Forte-Kreis (1910-1915)"
Zur Erinnerung eines international-utopischen Versuchs der Friedensstiftung

 

15.08.2002  

Wolf Lücking:

"Erinnerungen an Wilhelm Fraenger"
Ein Gespräch mit dem Fotografen Wolf Lücking

23.05.2002  

Carl Zuckmayer:

"Geheimreport & andere Berichte"
Gelesen von Christoph Gaugler, Barbara Geiger und Petra Weckel

04.04.2002  

Stefan Fischer:

"Im (Irr-)"Garten der Lüste""
Zum aktuellen Forschungsstand des vielgedeuteten Hauptwerks von Hieronymus Bosch

31.01.2002  

Barbara Geiger und Christoph Gaugler lasen:

"Katte!"
Wahre Nachricht von der scharffen Execution des mit dem Schwert hingerichteten Herrn Lieutnants von Katten. So geschehen den 6. Nov. 1730 zu Cüstrin.

Hörspiel von Barbara Geiger
Musik: Adam Lenox

www.katte-online.com

08.11.2001  

Michael Lailach:

"Von fetten und von mageren Küchen"
Wilhelm Fraengers Blick auf Pieter Bruegel - Vortrag mit Lichtbildern

 

06.09.2001  

Charlotte Schoell-Glass:

"Auffangspiegel - Seismograph"
Die Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg in Hamburg

 

05.07.2001   Petra Weckel:

Wilhelm Fraenger
Ein subversiver Kulturwissenschaftler zwischen den Welten

 

03.05.2001   Ingrid Pietrzynski:

"Sie Schwein, Du...!"
Berholt Brecht als spiritus rector der Sendereihe "Stunde der Akademie" 1954/55 im DDR-Rundfunk

 

22.01.2001   Tom Fecht:

"Umzug ins Offene"
Vier Versuche über den Raum

 

23.11.2000   Wolfgang Maatz:

"Kreidolfs Märchenschaffen"
Die Bilderbücher des Schweizer Malers und Dichters Ernst Kreidolf

 

14.09.2000   Christof Baier:

"Sichere Verwahrung contra menschenfreundliche Heilung"
Umgang mit Geisteskranken um 1800

 

25.05.2000   Godehart Janzing:

"Melancholie und Gewalt"
Zu Goyas Träumen

 

06.04.2000   Wolfgang von Buch:

"Wir Kindersoldaten"

 

16.03.2000   Elisa Klapheck:

"Fräulein Rabbiner Jonas"
Die erste Rabbinerin der Welt

 

20.01.2000   Konrad Vanja:

Wilhelm Fraenger und die Anfänge der Bilderbogenforschung in Deutschland

 

30.11.1999   William Hilsley:

Musik hinterm Stacheldraht
Tagebuch eines internierten Musikers 1940-1945

 

23.09.1999   Katja Lange-Müller:

Blindmaterial
Geschichten aus Udo Posbichs Druckerei

 

22.07.1999   Diethart Kerbs:

Revolution und Fotografie. Berlin 1918/19

 

20.05.1999   Roswitha Ulrich:

"Nur Pennalgeschichten"
Wilhelm Fraenger an Gustel Esslinger

 

25.03.1999   Dirk Schumann:

Markgraf Otto IV. und die Choriner Westfassade

 

28.01.1999   Michael Philipp:

Pieter Bruegels "Verkehrte Welt"
Wilhelm Fraengers Deutung vom Bild der "Niederländischen Sprichwörter"

 

12.11.1998   Petra Weckel:

Die Masken von Rheims
Ein Vortrag von Wilhelm Fraenger

 

03.09.1998   Sigrid Brandt:

Fenster ohne Ausblick
Treppenhausfenster im Berliner Mietshaus
1860 - 1914

 

11.06.1998   Karl Schade:

Bild und Ablaß im Mittelalter

 

02.04.1998   Adam Blauhut, Kevin McAleer:

Zwei Amerikaner im deutschen Exil

 

05.02.1998   Christoph Baier, Petra Weckel:

Zwei Bildbetrachtungen von Wilhelm Fraenger

 

04.12.1997   Jelena Jamaikina:

Wilhelm Fraenger über Francisco de Goya

 

04.07.1997

Ideensalon

 

Ausserdem:

Ausstellung in Konstanz:
"Max Zachmann - Entdeckung eines Expressionisten"
vom 23.10.04 - 09.01.05
Städtische Wessenberg-Galerie,
Wessenbergstr. 43
78462 Konstanz

Ausstellung in Berlin: "Wilhelm Fraenger & Heinrich George - eine Freundschaft in Bildern und Dokumenten" am Freitag, dem 14. Mai 2004, 18.00 Uhr,
im Künstlerclub Die Möwe e.V.
im Palais am Festungsgraben, 10117 Berlin.

Ausstellung in Heidelberg: "Wilhelm Fraenger und sein Heidelberger Kreis 1910 bis 1937"
im Heidelberger Kunstverein
vom 04.04.04 bis 20.05.04

In Heidelberg endete am 13.08.06 die Ausstellung "Wilhelm Fraenger und Heinrich George. Bilder und Dokumente einer Freundschaft", Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Pfaffengasse 18.

Ausstellung "Wilhelm Fraenger und Heinrich George. Bilder und Dokumente einer Freundschaft", Heimatmuseum Charlottenburg-Wilmersdorf, vom 6.-28.02.2007

"Wilhelm Fraenger und die Volkskunde"
Vortrag von Petra Weckel am 18.04.04, 11.00 h
im Heidelberger Kunstverein

"Wilhelm Fraenger und Ernst Kreidolf"
Vortrag von Christof Baier am 09.05.04, 11.00 h
im Heidelberger Kunstverein

am 19.02.05, 21.00 h sendete SWR 2:
"Akademie für Jedermann - Kunst für alle".
Der Heidelberger Kulturwissenschaftler Wilhelm Fraenger
(1890-1964)

Feature von Stephan Reinhardt
Redaktion: Jörg Tröger

Interview des SWR zur Ausstellung mit Petra Weckel, 05.04.04

1. Juni 2010, 22.04 - 23.00 h:

"Märkische Wandlungen"
Von Heidelberg nach Potsdam

Der Kunsthistoriker und Sammler Wilhelm Fraenger (1890-1964). Eine Sendung von Bernd Dreiocker im kulturradio des RBB


[ nach oben ]




   © Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft e.V. Kontakt
Impressum